Mittwoch, 1. Februar 2017

Decke fertig und trotzdem traurig

Erst mal zur schönen Nachricht: die Häkeldecke, die in diesen grauen Tagen ein wenig Frühling ins Haus bringen soll ist fertig.
Schön groß ist sie geworden: 130 x 175 cm (so ein "Größen-Otto-Normalo" wie ich mit 1,70m Körperlänge kann sich richtig gut darin einkuscheln) und vom Farbenspiel bin ich noch immer begeistert!



Wie es im Leben aber immer so ist, folgt auf ein freudiges Erlebnis meist ein weniger schönes.
So haben wir gestern beim TA nun endgültig bestätigt bekommen, dass für unser Kätzchen nichts mehr getan werden kann.
Bei ihr wurde ja vor ca. 1 Jahr ein Sarkom im Rachen gefunden, das sich immer wieder mit Wucherungen bemerkbar machte.
Bislang hatte wir diese beseitigen lassen, jetzt hat sich der Tumor aber bereits in Regionen vorgearbeitet, in denen Operationen nicht mehr sinnvoll sind, da sie das weitere Leben des Tieres nur erschweren würden.
Wir haben jetzt beschlossen, der Natur ihren Lauf zu lassen und ihr die verbleibende Zeit noch so schön wie möglich zu machen (Gott sei Dank machen diese Arten von Tumoren keine Schmerzen, was sich auch an ihrem Verhalten erkennen lässt; sie frisst und ist total relaxed), trotzdem graut es mir vor dem Tag, an dem wir mit ihr den letzten Gang antreten müssen.

Ich wünsche euch trotzdem eine schöne Restwoche, nächste Woche wir die Tochter 18 und es wird sich alles um die große Fete am Wochenende darauf drehen (ich darf noch einmal eine Motto-Party gestalten: trotz dem nun anstehenden Erwachsenenstatus hat sich das Töchterlein eine Harry-Potter-Party gewünscht! Ich finde es ja schön, wenn nicht pünktlich mit 18 alles Kindliche/Verspielte sofort verschwindet/abgelegt wird! Selbst ich als 66-er Jahrgang habe immer noch Freude an solchen Sachen!!).
Ich hoffe auf viele Fotos (gebastelt wurde hier schon einiges) und werde berichten.
Macht´s gut...

Kommentare:

  1. Ach, Du Süße, lass Dich ganz dolle knuddeln, das mit dem Kätzlein tut mir so leid... Aber Deine Tochter wird 18 (mein Sohn auch vor kurzem erst) und Harry Potter ist auch für Erwachsene eine göttliche Welt - ich hab die Bücher nicht nur den Kiddis vorgelesen, sondern sie auch selbst verschlungen. Voller Begeisterung - und da war ich sehr viel älter als gerade mal volljährig, hihi...
    Ganz lieben Gruß von mir, der Méa - und kuschel schön mit der weichen Decke :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Méa, danke für deinen Kommentar. Wenn du magst, schau mal in meinen heutigen Post, da gibt es schon was zu sehen...
      LG...deine Heike

      Löschen
  2. Ach Menno, das sind wirklich keine schönen Nachrichten...diese Krankheit hatten wir bei unserem Friedrich auch.
    Deine Decke ist wirklich richtig schön geworden
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bettina, danke für deine Worte. Ich war auch ganz erstaunt zu hören, dass diese "Katzen-Krankheit" gar nicht so selten ist, allerdings hätte ich meinem alten Mädchen schon noch ein paar gesunde Jahre mehr gewünscht! LG..Heike

      Löschen